Anzeige

Dog a Doo

Gemüse immer kleinstmöglich pürieren, warum?

Hunde sind keine Vegetarier und ihr Magen ist grundsätzlich nicht auf das Verdauen von reinen Gemüsen- oder Obstportionen spezialisiert. Die zellulosehaltigen Pflanzenzellwände sind für den Hundemagen schier unverdaulich, in zerstörtem Zustand (püriert, blanchiert, gekocht) sieht die Welt aber wieder gänzlich anders aus und und der Gemüsebrei kann bestens aufgespalten werden. Die Rohfütterung ist die vitaminerhaltendste Art der Fütterung, da viele Vitamine und Enzyme beim Kochen denaturieren.

Speziell für die BARF-Diät haben wir deshalb einen gemahlenen BIO-Gemüsemix hergestellt. Der Mix besteht aus Karotten, Brokkoli, Zucchini, Spinat und Spargel.
Alle Zutaten sind selbstverständlich roh! Durch den gemahlenen Zustand ist eine Beimischung in das Rohfleisch ohne vorheriges Einweichen in Wasser möglich. Mehr Infos zum BIO-Gemüsemix finden Sie hier...